Eine langjährige Tradition wurde auch in diesem Jahr mit dem Weihnachtskonzert der Ensembles der Rieser Musikschule im Tagungshaus in Reimlingen fortgesetzt.

Den Auftakt machte dieses Jahr ein spontanes Gesangsduett mit „Morgen Kinder wird’s was geben“, das Josephine Miller und Schulleiterin Julia Rabel zum Besten gaben.

Nach der Begrüßung von Frau Rabel ging es dann mit dem Blockflötenensemble Nuevo weiter, das unter der Leitung von Elke Moll ein wunderbares Weihnachtslieder-Medley spielte.

Es folgte das neu formierte Streichensemble A unter der Leitung von Martina Rube. Mit „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Alle Jahre wieder“ und „Vom Himmel hoch“ zeigten die jüngsten Streicher, was sie schon alles können.

Auch das B-Streicherensemble hat sich neu gefunden und hat mit Annika Körner eine neue Leiterin.

In nur 5 Wochen Probezeit haben die Jugendlichen drei tolle Stücke einstudiert. Ein Weihnachtsmedley mit bekannten und auch nicht so bekannten Liedern, „Home alone“ aus dem Filmklassiker „Kevin allein zuhaus“ und ein fetziges „Jingel Bells hinterher.

Mit „Kommet ihr Hirten“, „Alle Jahre wieder“ und Jingle Bells“hatten die Anfänger-Akkordeonisten unter der Leitung von Wladimir Dederer ihren Auftritt. Danach spielten die fortgeschrittenen Schüler mit viel Ausdruck einen Tango von Astor Piazolla, mit Annelie Kiesel an der Violin.

Zum Abschluss präsentierte sich das Ensemble Peanuts unter der Leitung von Christian Möwes. Mit einer Fantasie über „All through the nights“ bewies Christian Möwes erneut sein Können als Arrangeur.

Mit viel Applaus und nach den Schlussworten von Schulleiterin Julia Rabel, ging das stimmungsvolle Konzert mit einem gemeinsamen „Oh, du Fröhliche“  zuende.

(Auf unserer Youtube-Plattform gibt es eine Playlist vom Konzert, hier klicken! )