…Musik spielend erleben in Eltern-Kind-Gruppen…     

…Eigentlich kommen Kinder schon als Musiker zur Welt…
…Sie haben ein sicheres Rhythmusgefühl, denn den Herzschlag der Mutter haben sie über Monate hinweg miterlebt…
…Sie kennen die Stimmen und die Lieblingslieder ihrer Eltern, bevor sie ihre Gesichter gesehen haben…

    Altersklassen                                      Unterrichtszeiten                    
 Babys:   bis 18 Monate     Babys:       Montag  10.00 - 10.30 Uhr
         Dienstag    09.15 - 09.45 Uhr
           10.45 - 11.15 Uhr
         Mittwoch  10.00 - 10.30 Uhr
 Minis I:    18 - 36 Monate     Minis I:   Montag  09.15 - 09.45 Uhr
         Dienstag  10.00 - 10.30 Uhr
           11.30 - 12.00 Uhr
         Mittwoch  09.15 - 09.45 Uhr
 Minis II:     3 -4 Jahre     Minis II:  Montag  14.00 - 14.45 Uhr 
         Mittwoch   14.00 - 14.45 Uhr


Die jeweils neuen Kurse beginnen nach den Sommerferien, den Weihnachtsferien und den Osterferien. Die Anmeldungen sollten vor den jeweiligen Ferien schriftlich bei uns vorliegen. Unter der Rubrik "Formalitäten " finden Sie das Formular oder einfach hier klicken!

Pro Phase finden ca. 12 Unterrichtseinheiten statt. Die ersten beiden Stunden in jeder Phase sind Schnupperstunden. Danach entscheiden Sie, ob Sie weiterhin mitmachen möchten.

Ansprechpartner

Sekretariat der Rieser Musikschule: Tel. 09081-3141
Kursleiterin Elisabeth Kny: Tel. 09081-87389, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können 

Das Konzept für diesen musisch – kreativen Unterricht hat die amerikanische Montessori -Musikpädagogin Lorna Lutz-Heyge unter dem Namen „Musikgarten“ entwickelt. Gerade in den ersten Lebensjahren sind Kinder besonders aufnahmefähig und ihre Erfahrungen in dieser Zeit prägen die spätere Entwicklung. Die Idee des Musikgartens gibt den Eltern die Möglichkeit, Musik wieder in das Familienleben zu integrieren, wie es über viele Generationen ganz selbstverständlich war. Singen, Tanz, Bewegung, Hören und Spielen auf einfachen Instrumenten (wie Klanghölzern, Rasseln, Glöckchen...) fördern die Kinder auf vielfältige Weise. Im Vordergrund steht dabei immer die Freude am gemeinsamen Musikerleben. Kinder müssen Musik „live“ erleben, mit den Menschen, die ihnen am nächsten sind, um sie als einen ganz alltäglichen Teil des Lebens zu empfinden. Die wichtigsten Vorbilder sind dabei die Eltern – darum sind die Musikminis für Eltern (auch Omas, Opas, Tanten...) und Kinder konzipiert.

Gebühren

 Babys:        5,00 €    je Unterrichtseinheit (30 min) 
 Minis I:   5,00 €  je Unterrichtseinheit (30 min)
 Minis II:  7,50 €  je Unterrichtseinheit (45 min)


Aus hygienischen Gründen wird für Babys zusätzlich ein Instrumentenpaket mit Rassel, Klanghölzern und Tuch für 13.50 € angeboten.
Die Musikminis sind ein spezieller Projektunterricht. Deshalb können keine Geschwister-, Mehrfächer- oder Sozialermäßigungen gewährt werden. Ein Auswärtigenzuschlag wird nicht erhoben. Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben.

Fragen

Wer kann bei den Musikminis mitmachen?
Erwachsene (Mütter, Väter, Omas, Opas, Tanten...) mit den Babys und Kleinkindern.

Wo treffen sich die Musikminis?
Im Raum 4 der Rieser Musikschule, Salvatorgäßchen 4, Nördlingen.

Gibt es bei der Musikschule Parkplätze?
Parkmöglichkeiten gibt es vormittags in begrenzter Anzahl hinter dem Schulgebäude und am Ende der Langen Gasse (Zufahrt über Berger Straße).

Wie lange dauert der Unterricht?

Eine Unterrichtseinheit dauert 30 Minuten für die jüngeren und 45 Minuten für die Kinder ab 3 Jahren.

Wann kann man einsteigen?
Es gibt dreimal im Jahr die Möglichkeit einzusteigen. Die neuen Kurse beginnen nach den Sommerferien, den Weihnachtsferien und den Osterferien. Die Anmeldungen sollten vor den jeweiligen Ferien schriftlich bei uns vorliegen. Unter der Rubrik "Formalitäten" finden Sie das Formular oder einfach hier klicken!

Gibt es Schnupperstunden?

Die ersten beiden Stunden in jeder Phase sind Schnupperstunden. Danach entscheiden Sie, ob Sie mitmachen möchten oder nicht. Die Bezahlung wird erst danach fällig.